Tomaten müssen nicht rot sein!

Der Rest...

... mit Ausnahme der Fleischtomaten und der Sorte Besser ist in diesem Bild zu sehen. Die Besser steht wohl an einem ungünstigen Platz, wird von einem Ameisennest zu ihren Füßen und Schnecken gestört und am Wachstum gehindert.

In der Mitte drohnt die Suso F1, zu der habe ich mir noch kein abschließenden Urteil gebildet. Bei der weist die spät ausgepflanzte, unveredelte Pflanze den höchsten Ertrag aus. Allerdings sind mir mind. 3 Früchte einer äußerst komptakten Fruchttraube gefault.
Oben, die kleinen rosa farbenen Früchtchen sind von der Gartenperle, die ich immer in eine Hängeampel anpflanze. Geschmacklich wenig spektakulär, aber sehr zuverlässig und bietet einen schönen farblichen Kontrast zu meiner gelben Ampeltomate.
Daneben, bei 2 Uhr sind 4 Supersweet 100 F1 zu sehen. Neben der Sungold F1 meine absolute Lieblings Cherry Tomate. Sie hat auch eine gewisse Säure, die mir sehr gut gefällt.
Darunter die dunkle Sorte ist die Black Cherry, immer sehr hoch gelobt und auch wirklich nicht schlecht. In diesem Jahr (und ich glaube auch in den letzten Jahren) hat die Pflanze sehr fleckiges Laub, was mich sehr an Braun & Krautfäule erinnert. Da die Pflanze aber überdacht steht und nie Wasser auf die Blätter bekam, habe ich es riskiert sie weiter zu behalten. Es zeigen sich auch keine faulen Früchte oder schwarze Stellen am Stamm. Das könnte eine sortentypische Neigung zu Nekrosen am Laub sein. Das muß man mal weiter beobachten.
Darunter sieht man Green Grapes und White Currant, dann folgen Früchte der Yellow Pearshaped. Die zugehörige Pflanze steht im Freiland, ist unheimlich stark gewachsen, doch leider von Braunfäule befallen. Da sie mir nicht so besonders schmeckt, werde ich sie in den nächsten Tagen roden.
Die gelben Früchte mit der kleinen Spitze sind Ildi Früchte. Die Pflanze beeindruckt wieder einmal mit den riesigen, fächerförmigen Fruchtständen. Praktisch ist, dass sie nicht so hoch wird und auch in einem kleineren Kübel ganz gut zurecht kommt.
Oberhalb der Blüte sieht man ein paar Pendulina Früchte, meine gelbe Ampeltomate, die einen festen Platz im Anbauprogramm hat.
Die restlichen roten Früchte sind Balkonzauber, geschmacklich sind die eher durchschnittlich, aber die Früchte haben eine ganz beachtliche Größe für diese kleinen Pflanzen.
Kommentieren
posted 2/08/09 by Susanne

Orange...

... ist meine Lieblingsfarbe bei Tomaten, daher habe ich fünf verschiedene Sorten angebaut.

Die länglichen, oben im Bild sind die Orangenen Flaschen, seit ein paar Jahren bei meinen Lieblingen dabei. Eine dickwandige, fruchtige Sorte. In diesem Jahr haben einige Exemplare einen unangenehmen Grünkragen.
Rechts daneben, bei 2 Uhr findet man die Sungold F1, das ist ohne Zweifel eine der besten Cherrytomaten, nicht nur meiner Meinung nach, sondern von vielen Tomatenkennern als solche bewertet. Sie hat ebenfalls einen schönen fruchtigen Geschmack. In diesem Jahr habe ich eine Pflanze veredelt und im Foliengewächshaus gepflanzt. Leider macht mir an dieser Pflanze die Braun- und Krautfäule sehr zu schaffen.
Weiter im Uhrzeigersinn, bei 5 Uhr findet man die Sungella, eine Kreuzung eben jener Sungold F1 und der Sorte Tangella. Das ist eine sehr zuverlässige Pflanze, die bei mir trotz Kübelhaltung einen enormen Fruchtansatz hat. Sie ist nicht so intensiv gefärbt, wie z.B. Sungold F1 oder Andrewia, eher gelblich. Geschmacklich kann sie nicht mit der Sungold F1 mithalten.
Unten im Bild ist die Sungold Select II abgebildet. Ich wollte in diesem Jahr Sungold F1 Abkömmlinge wie die Sungella und Sungold Select II vergleichen. Die Sungold Select II hatte ich bereits vor drei Jahren und fand sie nicht so toll. Optisch, von der Farbe her kann sie durchaus mit der Sungold F1 mithalten, aber geschmacklich finde ich sie wieder enttäuschend. Die werde ich in Zukunft wirklich nicht mehr anbauen.
An der linken Seite sind Andrewia Früchte zu sehen. Sie schmeckt etwas säuerlicher als z.B. die Orange Flasche und ist sehr schön durchgefärbt, dunkeler als z.B. die Sungella. In diesem Jahr habe ich drei Pflanzen dieser Sorte, eine davon auf die Unterlage Vigomax veredelt. Diese veredelte Pflanze ist deutlich größer als die beiden unveredelten, trägt wesentlich mehr Früchte die auch im Schnitt größer sind.

Kommentieren
posted 1/08/09 by Susanne

««««« Juni/Juli.... September »»»»»